INFORMATIONEN FÜR DAS TOP-MANAGEMENT DER MEDIEN-INDUSTRIE
16.01.2019

Wann und wie nutze ich die multiplen Medienkanäle?

von Moritz Plohberger
» weiter

Digitalisierung – was kommt danach?

Was vermuten  wir, wenn wir über die Post-Digitalisierung denken? Die Annäherung an die Zukunft erfolgt ja seit jeher über wissenschaftliche Spekulation. Dabei sind das Internet der Dinge (IoT), Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0 bereits Realität. 
Wie die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändern wird, kann heute niemand mit Gewissheit sagen. Umso wichtiger ist die Diskussion darüber, in welcher Welt wir künftig leben wollen. Wie bleibt unsere Welt auch in 20 Jahren  noch lebenswert? Das Gelingen der Digitalisierung spielt bei der Beantwortung dieser vielschichtig auftretenden Fragen eine zentrale Rolle. Während die einen die Digitalisierung als Heilsbringer beschwören, bei den allgemein ein besseres Lebensumfeld für ein längeres, besseres Leben möglich sein wird, machen sich andere Gesellschaftsgruppen große Sorgen: Die Digitalisierung gefährde eine Vielzahl von Arbeitsplätzen und damit den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Sie fördere in rasantem Tempo nicht zuletzt durch die spezielle Kultur der digitalen Kommunikation die  Spaltung der Gesellschaft. Weiters schaffe sie neue Möglichkeiten und Spielräume für unethisches, unmoralisches Handeln, was schlussendlich ganz neue Formen der Unterdrückung und Ausbeutung zeitigen werde. Welches Szenario wird dabei die Oberhand behalten? Das liegt – und das ist die gute Nachricht – in unseren Händen. Denn die  Digitalisierung mit übergeordneten Strukturen ist alles andere als abgeschlossen.

Titel des Zeitungsverlages Aachen werden mit Lösungen von ppi Media produziert

Die Aachener Zeitung und die Aachener Nachrichten, zwei der traditionsreichsten deutschen Tageszeitungen und Kernpublikationen des Zeitungsverlages Aachen, setzen zukünftig für die Planung und Produktion auf PlanPag und AdPag von ppi Media.

» weiter

„Tagesspiegel“ macht Caspar Seibert zum Verlagsleiter

Eine neu geschaffene Verlagsleiterstelle erhält Caspar Seibert beim Holtzbrinck-Blatt „Tagesspiegel“:
» weiter

5 Trends für den Online-Stellenmarkt 2019

Das Jahr 2018 war geprägt von Diskussionen über die Macht der Algorithmen, Machine Learning und Roboter-Journalismus. Aber auch der Einstieg der größten Suchmaschine Google mit „Google for Jobs“ bringt spannende Fragestellungen für den Online-Stellenmarkt. 2019 zeichnen sich in dieser Hinsicht einige Trends ab, die für die Verlagshäuser und deren Online-Stellenmärkte relevant sind, wie Martin Lenz, Geschäftsführer des Wiener Jobbörse-Softwareanbieters Jobiqo, zusammenfasst. » weiter

Produktion wieder im Lot

Zwei leistungsfähige Sammelhefter Primera MC von Müller Martini sorgen beim österreichischen Unternehmen Sandler print&packaging wieder für das nötige Gleichgewicht in der Produktion.
» weiter
© PreMedia Newsletter Home - PreMedia Newsletter, Informationen für die Medien-Industrie